EENI Business School Wirtschaftsschule Universität
Geschäftsessen Aufstrebende Märkte und BRICS Länder



Master in Internationaler Handel und Geschäftsessen Aufstrebende Märkte und BRICS Länder (e-learning online)

Master Kurs BRICS Aufstrebende Märkte

Laden Sie den Lehrplan herunter des Master (PDF)

Der Master Wirtschaft in der Schwellenländern und BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) - E-Learning, 16 Monate, ist entworfen, um eine globale und praktische Vision auf der Schwellenländer in Asien, Amerika, Europa bieten und Afrika: Wie die Wirtschaft, Ausländische Direktinvestitionen (ADI), Exporte und Importe, regionale Organisationen, Freihandelsabkommen zu tun...

Infos EENI Einschreiben / Infos anfordern master

Student (EENI Global Business School (Wirtschaftsschule))

EENI Business School Wirtschaftsschule Master

Kurs Lernmaterialien (Sprache): Höhere Bildung Online (Englisch) Master Emerging Markets Spanisch (Höhere Bildung) Master Países BRICS Französisch Master pays BRICS

Master Kurs Internationaler Handel

Video Master BRICS Länder
Audrey M. Bleich -Trainer und EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) Dozent

Spanien: Wir sind Geschichte, Kultur, Spanisch, Technologie, Wirtschaft, Demokratie, Bildung

Hochschulbildung für alle zu erschwinglichen Preisen

Afrika - EENI Global Business School (Wirtschaftsschule)
Afrika EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) (U-EENI Universität Vision)

EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) Afrikanische Schüler mit Pedro Nonell (Regisseur)

Module des Master

1 - Geschäftsessen in China
Chinesischen Wirtschaft, Häfen, Zoll, Ausländische Direktinvestitionen (ADI) in China. Geschäftsessen in Beijing, Shanghai, Guangzhou - Shenzhen, Hongkong. Der Großraum Perlfluss Delta. Freihandelsabkommen. Internationale Beziehungen.

Video Geschäft in China

Video Module Business in China

2 - Geschäftsessen in Indien
Wirtschaft Außenhandel, Staaten, New Delhi, Andhra Pradesh, Bangalore, Haryana, Mumbai, Gujarat, TATA...

3 - Geschäftsessen in Brasilien
Brasilianischen Wirtschaft, Internationaler Handel, Espirito Santo, Minas Gerais, Rio do Janeiro, São Paulo, Parana, Santa Catarina, Rio Grande do Sul, Bahia...

4 - Geschäftsessen in Russland
Russischen Föderation, Wirtschaft, Geschäft, Häfen, Ausländische Direktinvestitionen in Russland, Zahlungsverkehr...

5 - Geschäftsessen in Mexiko
Mexikanische Wirtschaft, Mexiko Wettbewerbsvorteile, Jalisco - Guadalajara, Nuevo Leon - Monterrey, Chihuahua - Ciudad Juarez, Freihandelsabkommen...

6 - Lateinamerika Schwellenländer
Argentinien, Chile, Ecuador, Peru, Kolumbien...

7 - Asiatischen Schwellenländern
Philippinen, Indonesien, Malaysia, Singapur, Thailand, Vietnam, Süd Korea, Taiwan, Bangladesch, Pakistan, Iran...

8 - Schwellenländer von Afrika und dem Nahen Osten
Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Nigeria, Südafrika, Ägypten...

9 - Europäisch Schwellenländer
Kroatien, Serbien, der Türkei...

10 - Freihandelsabkommen und regionale Organisationen

11 - These der Master

Warum ist dieser Meister interessant?

  1. Die Hauptgründe dafür sind, dass 44 % der Weltbevölkerung in diesen Ländern leben und aufgrund der großen Wachstumsmärkten, dass diese Volkswirtschaften erleben sie sehr wichtige Märkte für Unternehmen. Jedes Unternehmen, das in diesen Ländern zu tun will, muss lernen, wie das Geschäft in ihnen zu tun
  2. Die BRICM-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Mexiko) stellen heute 43,74 % der Weltbevölkerung (2.889.563.887 Personen)
  3. Es wird davon ausgegangen, dass im Jahr 2050, die BRIC-Märkte (Brasilien, Russland, Indien und China) werden 44 % des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP) zu erzeugen
  4. Es wird davon ausgegangen, dass die indische Wirtschaft wird die Wirtschaft der Vereinigten Staaten in den 2043 zu übertreffen.

Jedes Unternehmen, das in diesen Ländern zu tun will, muss lernen, wie das Geschäft in ihnen zu tun.

Adressiert an: der Master für alle diejenigen, die im internationalen Geschäft mit Schwellenländern spezialisiert bestimmt ist. Der Master ist für Menschen mit Erfahrung im internationalen Handel und Marketing empfohlen.

Die Dauer des Meisters ist 16 Monate lang und ist in englischer Sprache studiert werden. Die Materialien sind in 4 Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch oder Portugiesisch und sind für alle Studenten, die sie in welcher Sprache überprüfen und eine der 3 Sprachen als Verkehrssprache des Campus und die Übungen zu vervollständigen. Einige Lerneinheiten (China) sind auch in Chinesisch.

Methodik: E-Learning (Online) / Fernunterricht. Fallmethode.

Weitere Kurse und Master in Internationale Geschäft: Master Amerika

Professoren und Trainer des Master
M Turk Dozent Kolumbien Dozent Brasilien Prof. Frankreich   Pedro Nonell Bertran G Gosse Paterson  Prof. China

Märkte analysiert:
Master Kurs Aufstrebende Märkte BRIC Länder

Geschäftsessen in BRICM Länder

Geschäftsessen Brasilien

Kurs Master: Geschäfte in Brasilien

Geschäftsessen Russland

Kurs Master: Geschäftsessen in Russland

Geschäftsessen Indien

Kurs Master: Geschäftsessen in Indien

Geschäftsessen China

Kurs Master: Geschäftsessen in China

Geschäftsessen Mexiko

Kurs Master: Geschäftsessen in Mexiko
Asiatischen Schwellenländern

Kurs Master: Asiatischen Schwellenländern

Asiatischen Schwellenländern

  1. Indonesien
  2. Malaysia
  3. Philippinen
  4. Singapur
  5. Thailand
  6. Vietnam
  7. Südkorea
  8. Taiwan
  9. Pakistan
  10. Iran

Afrikanischen Schwellenländern und Naher Osten Schwellenländern 

Afrikanischen Schwellenländern und Naher Osten Schwellenländern

Afrikanischen Schwellenländern

  1. Ägypten
  2. Nigeria
  3. Südafrika
  4. Saudi-Arabien
  5. Vereinigte Arabische Emirate

Lateinamerikaemerging Schwellenländern

Lateinamerikaemerging Schwellenländern

  1. Argentinien
  2. Kolumbien
  3. Chile
  4. Peru

Europäische Schwellenländern

Kurs Master: Europäische Schwellenländern

 

Religionen der Schwellenländer: Ethik und Wirtschaft

Hinduismus, Buddhismus, Sikhismus, zoroastrischen, Jainismus, Taoismus, Konfuzianismus, Christentum.
Religionen Asien

Nein zu Korruption im internationalen Geschäft

Nein zu Korruption

  1. Download der Lehrplan (PDF): Nein zu Korruption

Salahudin Sandiaga Uno
Salahudin Sandiaga Uno (Geschäftsmann, Indonesien)

Carlos Slim (reichster Mann der Welt)
Carlos Slim reichster Mann Welt

Dr. Lee Kun-hee
Lee Kun-hee (Geschäftsmann, Südkorea)

Tan Sri Mokhtar
Tan Sri Mokhtar (Malaysia, Geschäftsmann)

EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) - Studenten in Europa:
EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) Studenten in Europa

EENI Global Business School (Wirtschaftsschule)- Studenten aus Amerika:
EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) Studenten Amerika

EENI Global Business School (Wirtschaftsschule)- Studierende aus Afrika:
EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) Studierende Afrika

EENI Global Business School (Wirtschaftsschule)- Muslimische Studenten:
EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) Muslimische Studenten

EENI Global Business School (Wirtschaftsschule)- Asiatische Studenten:
EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) Asiatische Studenten





Tweter.png Tweet 
Erzählen Sie einem Freund:

/ Kontakt / Whatsapp / Contact by Skype / Contact by Phone / / Print /

()
Paterson Ngatchou: EENI Akademischer Koordinator für Deutschland

Info EENI Zurück



(c) EENI Global Business School (Wirtschaftsschule)
Erschwingliche Hochschulbildung für alle
Wir verwenden keine Cookies
Zurück zum Anfang