EENI Global Business School Wirtschaftsschule

Geschäftsessen in Europa Europäische Union (Kurs, Master)


Share by Twitter

Master Spezialisierung: Geschäft in Europa (e-learning online)

Sprache des Modul: Höhere Bildung Online (Englisch) Kurs, Master, Doctorate. Deutschland, Österreich Europe. Auch in Spanisch (Höhere Bildung) Europa Französisch Europe Portugiesisch (Kurs, Master, Doctorate) Deutschland, Österreich Europa

Dieses kurs ist Teil der folgenden Hochschulprogramme (Kurse, Master, Doktorat), die von der EENI Global Business School (Wirtschaftsschule):

  1. Masters: Internationale Geschäfte (MIB), Internationaler Handel, Internationaler Transport, Europa, Export Back Office
  2. Doktorat in Geschäft in Europa

Student Deutschland, Österreich - EENI Global Business School (Wirtschaftsschule)

Infos EENI Einschreiben / Infos anfordern Master

  1. Introduction to the European Union (Online Course)
  2. European Single Market (Online Course)
  3. International Economic Relations of the European Union (Online Course)
  4. Export to the European Union (Online Course)

Überblick über das Spezialisierung modul "Geschäft in Europa" des Meisters:
Kurs Master: Europa Handelsabkommen

  1. Die Europäische Union (UE)
  2. Europa: Institutionen und Vereinbarungen
  3. Geschäfte in Russland und der Türkei
  4. Die Schwellenländer Osteuropas
  5. Christentum und Geschäfte in Europa

1- Europäische Union

Kurs Master: Europäische Union Einbindung

  1. Einführung in der Europäischen Union
  2. Europäischen Wirtschaft und Sozialausschuss
  3. Europäische Investitionsbank (EIB)
  4. Erweiterung der Europäischen Union
  5. Europäische Union Allgemeinen Präferenzsystems
  6. Europäische Nachbarschaftspolitik
  7. Europa-Mittelmeer-Partnerschaft (EUROMED)
  8. Agadir-Abkommen
  9. Schwarzmeersynergie
  10. Europäische Union-Afrika: Cotonou-Abkommen
  11. Europäische Union-Südkaukasus
  12. Europäische Union-Westbalkan
  13. Rat der Ostseestaaten
  14. Der Außenhandel der Europäischen Union
  15. Freihandelsabkommen der Europäischen Union

2- Europa: Institutionen und Vereinbarungen

Kurs Master: Europa Institutionen

  1. Die Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa
  2. Europäische Freihandelszone (EFTA)
  3. Zentraleuropäische Initiative
  4. Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS)
  5. Schwarzmeer -Wirtschaftskooperation
  6. Regionale Organisation für Demokratie und wirtschaftliche Entwicklung
  7. Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (ECO)
  8. Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EurAsEc) Nachfolger der Eurasischen Wirtschaftsunion (2014)
  9. Mitteleuropäische Freihandelsabkommen -CEFTA-
  10. Asien-Europa Wirtschaftstage
  11. Rat Regionale Zusammenarbeit

3- Geschäftsessen Russland

Geschäftsessen Russland

Außenhandel Geschäftsessen in Russland

  1. Die Russische Föderation
  2. Russische Wirtschaft
  3. Russische Firmen
  4. Häfen in Russland
  5. Ausländische Direktinvestitionen (ADI) in Russland
  6. Russischen Zahlungssystem

Geschäftsessen in der Türkei. Europäische Union-Türkei Zollunion

4- Die Schwellenländer Osteuropas

  1. Weißrussland
  2. Kroatien
  3. Serbien
  4. Armenien
  5. Aserbaidschan
  6. Georgia

5- Christentum und Geschäfte in Europa

  1. Katholizismus
  2. Orthodoxen
  3. Protestantismus
  4. Anglikaner

Kurs Zusammenfassung - Internationaler Handel und Geschäftsessen in Europa:

Vladimir Potanin (Geschäftsmann, Russland)

Adressiert an: das Modul "Geschäft in Europa" an alle, die in der Wirtschaft und den internationalen Handel mit den europäischen Ländern spezialisieren möchten ausgerichtet ist.

Das Hauptziel des Spezialisierung modul "Geschäft in Europa ist es, einen Überblick über die Europäische Union (EU), eine globale Vision der europäischen Schwellenländern und die Geschäftsmöglichkeiten in diesen Ländern anbieten.

  1. Das Verständnis der komplexen Funktionsweise der Europäischen Union
  2. Um zu erfahren, die Geschäfte in europäischen Schwellenländern zu tun: Russland, Türkei, Serbien, Kroatien..
  3. Um die verschiedenen regionalen Wirt Handelsabkommen und Organisationen und ihre Relevanz für die regionale und Welthandel zu verstehen (Europäische Freihandelsassoziation (EFTA), Mitteleuropäische Freihandelsabkommen -CEFTA-...)
  4. Um den Außenhandel zu analysieren und Direktinvestition ströme in Europa

EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) - Studenten in Europa:
EENI Global Business School (Wirtschaftsschule) Studenten in Europa, Deutschland, Österreich

Yelena Baturina

CARIFORUM Europäische Union, Deutschland, Österreich

Alexander Lebedev (Geschäftsmann, Russland)

Russischen Wirtschaft (Master, Kurse)

Kurs Master: Europäische Union-Türkei Zollunion

Internationaler Handel und Geschäftsessen in Europa:

- Europäische Wirtschaft. Außenhandel.
- Institutionen und Abkommen.
- Die Europäische Union (EU). Europäische Union-Erweiterung.
- Geschäftsessen in europäischen Ländern.

Europäische Union (EU)-China Internationale Handelsbeziehungen

- Europäische Union (EU)-China Internationale Handelsbeziehungen.
- Europäische Union-China Internationale Handel und Kooperationsabkommen.
- Beziehungen der Europäische Union mit Hongkong und Macao.

Europäische Union (EU)-Mexiko Freihandelsabkommen

- Europäische Union (EU) und Mexiko internationalen Handelsbeziehungen.
- Die Europäische Union (EU)-Mexiko Freihandelsabkommen.

Europäische Union (EU) und Indien Freihandelsabkommen

- Europäische Union (EU)-Indien internationalen Handelsbeziehungen.
- Europäische Union (EU) und Indien Freihandelsabkommen.

Europäische Freihandelsassoziation - Staaten - Mexiko Freihandelsabkommen

- Europäischen Freihandelszone Europäische Freihandelsassoziation-Staaten - Mexiko Freihandelsabkommen.
- Den internationalen Handel mit Waren und Dienstleistungen. Vorteile für Exporteure.
- Internationalen Handel Mexiko-Europäische Freihandelsassoziation (Norwegen, Island, Schweiz und Liechtenstein).

Indien Europäischen Freihandelsassoziation Die Verhandlungen über breite internationale Handel und Investitionabkommen

- Indien Europäischen Freihandelsassoziation Die Verhandlungen über breite internationale Handel und Investitionabkommen.
- Internationale Handelsbeziehungen Indien-Europäische Freihandelsassoziation-Länder.

Spanien

- Über Spanien.
- Spanische Wirtschaft. Außenhandel.
- Geschäftsmöglichkeiten in der Industrie und Dienstleistungssektor.
- Über Katalonien.
- Spanische Unternehmen.

Türkei

- Über der Türkei.
- Türkische Wirtschaft. Außenhandel.
- Auslandsdirektinvestition.
- Geschäftsessen in der Türkei.

Polen

- Über Polen.
- Polnischen Wirtschaft. Außenhandel.
- Das Steuersystem.
- Auslandsdirektinvestition in Polen.
- Einrichten von Geschäft.
- Fallstudie: AGORA SA.

CASE: Beiersdorf

- Die Beiersdorf Unternehmen.
- Globale Strategien.
- Entwicklung des internationalen Geschäfts.
- Marke-Strategie

CASE: Volkswagen

- Der Volkswagen Konzern.
- VW in der globalen Wirtschaft.
- Volkswagen Internationale Gruppen-Aktivitäten.
- Risiko Verwaltung System.
- E-Geschäft-Strategie.

Beispiel - Internationaler Handel und Geschäftsessen in Armenien:
Armenien Gelegenheit

Baku Aserbaidschan Geschäft (Kurs, Master, Doctorate)

Minsk Weißrussland Geschäft (Kurs, Master, Doctorate)

SADC-Europäische Union Handelsabkommen

Freihandelsabkommen der Türkei
Freihandelsabkommen der Türkei


(c) EENI Global Business School / Wirtschaftsschule (1995-2021)
Wir verwenden keine Cookies
Zurück zum Anfang