Master Geschäftsessen in Afrika Afrikanischen Wirtschaft

EENI- Schule für Internationales Geschäft

Master Master - Geschäftsessen in Afrika (E-Lernen)

Master Geschäftstätigkeit in Afrika

Infos EENI Infos anfordern Master

U-EENI Universität
U-EENI Universität (Projekt)

Download in PDF:

  1. Broschüre des Master
  2. Syllabus von jedem Thema des Master

Das Modul Geschäftsessen in Afrika der Master in Internationales Wirtschaft (MIB) (MIB Vorstands E-Lernen) wurde entwickelt, um eine globale und praktische Vision auf den afrikanischen Märkten (Nigeria, Südafrika, Kenia, Ägypten, Uganda, Äthiopien, Marokko bieten...): wie die Wirtschaft, die Ausländische Direktinvestitionen, Einfuhr, Ausfuhr, regionale Einbindung und Institutionen (Neue Partnerschaft für Afrikas Entwicklung, Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft, Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft, Gemeinsamer Markt für das östliche und Südliches Afrika, der Zwischenstaatlichen Behörde für Entwicklung...), afrikanische Wirtschaft zu tun...

Kurs Lernmaterialien

Kurs Lernmaterialien (Sprache): Englisch Master Africa Französisch Master Afrique Spanisch Master África Portugiesisch África

Master Geschäftsessen Afrika Video - Master business in Afrika - Dozent Paterson Ngatchou.

Module Module des Master Geschäftstätigkeit in Afrika:

1 - Organisationen und Einbindung in Afrika
Afrikanische Wirtschaft, Afrikanische Entwicklung Bank, Afrikanische Gewerkschaft, Neue Partnerschaft für Afrikas Entwicklung, regionale Einbindung, Infrastruktur, Afrika-China-Indien, Cotonou...

2 - Geschäftsessen in Südafrika
Entwicklungsgemeinschaft des Südliches Afrika. Südafrika und Botswana, Freihandelsabkommen. Internationale Beziehungen.

3 - Geschäftsessen in Ostafrika
Ägypten, Kenia, Sudan, Äthiopien, Gemeinsamer Markt für das Östliche und Südliches Afrika

4 - Geschäftsessen in Zentralafrika - Sahel
Angola, Kamerun, Tschad, Äquatorialguinea, Gabun, Kongo, DR Kongo, Ruanda...

5 - Geschäftsessen in Westafrika
Benin, Burkina Faso, Guinea-Bissau, Elfenbeinküste, Mali, Niger, Nigeria, Senegal, Togo

6 - Geschäftsessen in Maghreb
Union des Arabischen Maghreb, Algerien, Marokko, Mauretanien, Tunesien

Erste Ausgabe der Master in Internationaler Handel - Universität Ouaga II (Burkina Faso) und EENI
Master Internationaler Handel

EENI- Studierende aus Afrika:
EENI Studierende Afrika

Alhaji Aliko Dangote (Der reichste Mann von Afrika):
Alhaji Aliko Dangote (Nigeria, Geschäftsmann)

Adressiert an: das "Master Handel und Gewerbe in Afrika" ​​ist für alle diejenigen, die im internationalen Geschäft mit afrikanischen Ländern spezialisieren soll.

Methodik: E-Lernen / Fernunterricht. Fallmethode.

Die Märkte in der Master Afrika analysiert:

Master Handel Afrika

Professoren und Trainer
Paterson Dozent Brasilien M Turk Bertran FernandezNonell Prof. Frankreich G Gosse

Afrikanischen Wirtschaft

Afrikanische Wirtschaft

Download der Lehrplan (PDF)

  1. Afrikanischen Institutionen führt die Transformation von Afrika
  2. Afrika: Geschäfts und Wirtschaft
  3. Wirtschaftliche Transformation von Afrika
  4. Afrikas regionale Einbindung
  5. Logistik in Afrika
  6. Afrikas Internationale Beziehungen
  1. Afrikanische Wirtschaft und Außenhandel
  2. Afrikanische Entwicklungsbank
  3. Die Wirtschaftskommission für Afrika der Vereinten Nationen
  4. Afrikanischen Union (AU)
  5. Neue Partnerschaft für Afrikas Entwicklung (NEPAD)
  6. Cotonou-Abkommens Afrika-Europäische Union (UE)
  7. AGOA - Gesetz über Wachstum und Möglichkeiten in Afrika. Vereinigte Staaten-Afrika Handel
  8. Afrika-China Wirtschaftsbeziehungen
  9. Afrika-Indien: wirtschaftliche Beziehungen
  10. Regionalen Einbindung in Afrika
  11. Afrika: Infrastruktur und Telekommunikation

Religion in Afrika: Christentum (Katholizismus, Protestanten, Calvinisten, Methodisten, Anglikaner) und Islam

Islam

Geschäftsessen Südliches Afrika

  1. Download der Lehrplan (PDF): Südliches Afrika
Geschäftsessen in Südliches Afrika
  1. Entwicklungsgemeinschaft des Südliches Afrika
  2. Südafrika
  3. Botswana

Geschäftsessen Zentralafrika und Sahel

  1. Download der Lehrplan (PDF): Zentralafrika
Geschäfte in Zentralafrika
  1. Gemeinschaft der Sahel-Sahara-Staaten (CEN-SAD)
  2. Wirtschaftsgemeinschaft der zentralafrikanischen Staaten (ECCAS)
  3. Gabun
  4. Kamerun
  5. Zentralafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft Länder

Geschäftsessen Ostafrika

  1. Download der Lehrplan (PDF): Ostafrika
Geschäftsessen in Ostafrika
  1. Ostafrikanische Gemeinschaft (EAC)
  2. Zwischenstaatlichen Behörde für Entwicklung (IGAD)
  3. Gemeinsamer Markt für das Östliche und Südliches Afrika (COMESA)
  4. COMESA Länder
  5. Äthiopien
  6. Kenia
  7. Uganda
  8. Dschibuti
  9. Ägypten
  10. Sudan

Geschäftsessen Westafrika

  1. Download der Lehrplan (PDF): Westafrika
Geschäftsessen in Westafrika
  1. Wirtschaftsgemeinschaft der westafrikanischen Staaten (ECOWAS)
  2. Westafrikanische Wirtschafts- und Währungsunion (UEMOA)
  3. Nigeria
  4. Senegal
  5. UEMOA Länder

Geschäftsessen den Maghreb

  1. Download der Lehrplan (PDF): Maghreb
Geschäftsessen den Maghreb
  1. Die Union des Arabischen Maghreb (AMU)
  2. Marokko
  3. Algerien
  4. Tunesien
  5. Arabische Mittelmeer Freihandelsabkommen - Agadir

EENI- Muslimische Studenten:
EENI Muslimische Studenten

Wirtschaftsgemeinschaft der westafrikanischen Staaten

Weitere Kurse und Master in Internationale Geschäft: AfrikaMaster Amerika

Mohamed Ibrahim
Mohamed Ibrahim (Geschäftsmann, Sudan)

SADC-Europäische Union Handelsabkommen

Nigerianischen Wirtschaft

Zwischenstaatlichen Behörde für Entwicklung

Othman Benjelloun (Marokko):
Othman Benjelloun (Geschäftsmann, Marokko)

Sudanesische Wirtschaft

Beispiel des Master:
Afrika Infrastrukturen Telekommunikation

AGOA- Afrika-Vereinigte Staaten:
AGOA- Afrika-Vereinigte Staaten

Afrika-Abkommen:
Afrika-Abkommen

Wirtschaftsgemeinschaft der zentralafrikanischen Staaten

Dienstleistungsverkehr in Afrika
Dienstleistungsverkehr in Afrika

Afrikanische Entwicklungsbank



U-EENI UniversitätKatalonien ist Spanien